Die Erstellung von Content für digitale Marketingkampagnen ist ein komplexer Prozess. Ein einzelnes Konzept kann sich zu einem monatelangen Prozess aus Entwürfen und Nacharbeiten entwickeln, bevor die Ergebnisse schließlich ihre Zielgruppe erreichen. Kein Wunder also, dass eine Untersuchung ergab, dass zwei Drittel der Entscheidungsträger:innen der Auffassung sind, dass die Kompetenzen ihres Unternehmens beim Content für seinen Erfolg in den kommenden 5 bis 10 Jahren entscheidend sein werden.

Die Budgetausgaben, die Zeit und Ressourcen Ihres Teams können schnell zu Hindernissen werden, wenn Ihr Unternehmen nicht über die richtigen Tools verfügt, um die Zusammenarbeit zwischen Ihren Marketingteams und den Experience Masterminds zu optimieren. In einem aktuellen globalen Statusbericht über das Content-Marketing haben 97 % der Befragten angegeben, dass Content-Marketing in diesem Jahr ein fester Teil der gesamten Marketingstrategie ihrer Marke sei. Vor diesem Hintergrund sorgen Maßnahmen zur Leistungssteigerung der kreativen Teams und zur Beschleunigung der Bereitstellungszeit zweifellos für einen Wettbewerbsvorteil.

Wie können Sie also damit anfangen, die Lücken bei der Content-Erstellung in Ihrem Unternehmen zu schließen? Hier sind vier Schritte, die Ihrem Team helfen, besser zusammenzuarbeiten.

 

Erfolg oder Scheitern: Digitale Reife und Content-Umsetzung
Leitfaden lessen →

1. Zentralisieren Sie den Ort Ihrer Content-Erstellung

Von der Projektidee bis zur digitalen Distribution – wo plant, erstellt und realisiert Ihr Team die wichtigsten Marketingstrategien Ihrer Marke? Wenn Ihnen dabei mehrere Plattformen und kreative Räume einfallen, könnte eine Zentralisierung Ihres Content-Marketing-Lifecycle unter einem Dach ein wichtiger Schritt sein, um für Ihr Team eine kollaborative Umgebung in Form eines Hubs bereitzustellen. Es könnte als Homebase für Ihre Workstreams dienen und eine einheitliche Betriebsstruktur im gesamten Unternehmen mit gemeinsamen Tools bieten.

Zu den wichtigsten Vorteilen eines solchen Modells gehört die Reduzierung der redundanten Aufgaben, die Ihr Team erledigen muss, um die Arbeitsabläufe über mehrere kollaborative Bereiche hinweg zu organisieren und auf dem neuesten Stand zu halten. Dies verlangsamt die Produktivität um ganze 30 %.

2. Machen Sie freigegebene Assets leichter zugänglich

Was passiert mit den Assets, nachdem Ihr Team erfolgreich eine neue Marketingkampagne gestartet hat? Können Ihr Team oder andere Teams außerhalb des Marketings durch Versionierung für andere Sprachen und Branchen oder durch Suchoptimierungen oder Web- und Account-Personalisierung einen Mehrwert aus Ihren Content-Elementen ziehen?

Wenn Ihre Kreativteams im gesamten Unternehmen keinen Zugriff auf interne Ressourcen haben, um auf der früheren Arbeitn Ihrem Unternehmen aufzubauen, könnte Ihnen eine gute Möglichkeit durch die Lappen gehen. Die Speicherung Ihres Contents in einer einzigen Digital-Asset-Management-Lösung (DAM) ist ein wichtiger Schritt, um diese Lücke zwischen den Teams zu schließen, die für Content verantwortlich sind.

Ein DAM kann Ihnen helfen, die Geschwindigkeit für neue Content-Assets um 47 % zu erhöhen, indem die Verzögerung von der Einführung bis zur Bereitstellung reduziert wird. Ein Beispiel für eine erfolgreiche Umsetzung ist unsere eigene DAM bei Sitecore. Wir haben eine Taxonomie eingeführt, die es Menschen im gesamten Unternehmen ermöglicht, vorhandenen Content schnell und leicht zu finden, um ihn dann zu modifizieren und als neue Variante des vorhandenen Assets schnell auf den Markt zu bringen. Das System erfasst auch Asset-Daten, um Benutzer:innen mit Content-Verantwortlichen, Dateien und Landingpage-URLs zu verbinden, wenn ein Asset auf unserer Website erscheint.

3. Beseitigen Sie Hindernisse bei der Transparenz im Unternehmen

Jedes Marketingteam hat seine toten Winkel und Flaschenhälse. Zu den Bereichen, bei denen Marketer Verzögerungen erleben, zählen Genehmigungsanfragen sowie das Teilen, Versionieren und Auffinden von Dokumenten. Barrieren im Workflow Ihres Unternehmens bei der Content-Erstellung, wie Silos, fehlende Verbindungen zwischen Ihren Teams oder eine eingeschränkte Zugriffskontrolle, können gravierende Auswirkungen haben, von Mängeln bei der Skalierbarkeit bis zur Personalabwanderung – insbesondere, wenn der Output steigt. Wenn die Hindernisse bei der Transparenz abgebaut werden, werden Spekulationen und die mit den Hindernissen verbundenen Herausforderungen eliminiert.

Ganz gleich, ob Ihr Team klein oder groß ist – wichtige Instrumente, die ihm helfen können, effektiv in einem zentralen Content-Management-Bereich zusammenzuarbeiten, sind Workflow-Optimierungstools. Sie dienen als Ressourcen für die gemeinsame Planung, Produktion und Steuerung von Content. So kann Ihr Team jeden Aspekt einer Kampagne sehen – wer was tun und wann es fertiggestellt sein muss. Eine solche Transparenz sorgt dafür, dass alle auf dem gleichen Stand sind, ohne dass ständig Versionen hin und her gesendet werden müssen. Das beschleunigt Ihren Produktionsplan.

4. Eliminieren Sie die Distanz zwischen den Content-Ersteller:innen

Remote-Teams, verschiedene Zeitzonen, flexible Bürozeiten – die Art und Weise, wie wir arbeiten, verändert sich im Takt mit der globalen und technologischen Dynamik. Aber gelingt es Ihrer Marke, die erforderliche Marketing-Kreativität zu fördern, unabhängig davon, wo sich Ihre Mitarbeitenden auf der Welt befinden? Ein in der Cloud betriebenes Content-Management-System (CMS) kann Ihren traditionellen Content-Output in ein Content-as-a-Service-System (CaaS) umwandeln, in dem sich die Zusammenarbeit zwischen Marketingabteilung und Content-Ersteller:innen, IT und Entwickler:innen verbessern kann.

Ein Caas-System ist eine spezifische Version der Software-as-a-Service-Technologie (SaaS) und als Headless CMS gestaltet. Es gibt Unternehmen die Freiheit, Content am Backend bereitzustellen, ohne dass sie Content speziell für jedes Gerät erstellen müssen, mit dem die Benutzer:innen auf den Content zugreifen. Die Flexibilität der Cloud ermöglicht eine intelligente abteilungsübergreifende Zusammenarbeit, die Ihnen helfen kann, die Skalierbarkeit auf globaler Ebene zu verbessern.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie die Hindernisse bei der Content-Umsetzung überwinden können.

Monica Lara ist Content Marketing Managerin bei Sitecore. Folgen Sie ihr auf LinkedIn und Twitter.