Während Kundendaten noch nie so wichtig waren, haben die Herausforderungen bei der Verwaltung dieser Daten zugenommen.

Die erste Herausforderung besteht darin, sie zu erfassen, was angesichts der Vielzahl von Kanälen und der verschiedenen Tools, die zu ihrer Verwaltung erforderlich sind – von der E-Mail-Automatisierung bis zur Orchestrierung sozialer Medien –, keine leichte Aufgabe ist.

Hinzu kommt die Verbindung, die es erfordert, um verschiedene Datenquellen dazu zu bringen, gut zusammenzuspielen und sicherzustellen, dass sie alle Daten der richtigen Person aus der jeweiligen Quelle verbinden.

Außerdem müssen sie analysiert werden, damit sinnvolle Zusammenhänge nicht nur erkannt werden, sondern man auch auf diese reagieren kann. Und nicht zu vergessen die Notwendigkeit, die Sicherheit und Compliance einzuhalten.

Warum der Markt für Kundendaten so verwirrend ist

Angesichts der enormen Vorteile und drohenden Herausforderungen, die Kundendaten mit sich bringen, ist es kein Wunder, dass sich der Technologiemarkt für Kundendatenlösungen aufbläht. Vielleicht sind Sie immer noch auf der Suche nach der richtigen Lösung für Ihre individuellen Geschäftsanforderungen. Wenn ja, hilft unsere Aufschlüsselung der Unterschiede zwischen den CDP-, DMP- und CRM-Lösungen und den jeweiligen Anwendungsbereichen.

Es ist aber auch möglich, dass Sie sich für intelligentere Segmentierungsprozesse, fortschrittliche Personalisierungsfunktionen, eine 360-Grad-Sicht auf Ihre Kund:innen auf der Grundlage von Verhaltens-, CRM- und Transaktionsdaten sowie intelligente Kampagnen und Paid Media entschieden haben, die auf fundierten Dateneinblicken basieren. Das heißt, Sie haben entschieden, dass Sie eine CDP benötigen – „fertig konfigurierte Software, die eine dauerhafte, einheitliche Kundendatenbank erstellt, auf die andere Systeme zugreifen können“, so das CDP Institute.

(Eine genauere Erläuterung dieser Definition finden Sie hier.)

Wie IDC Ihnen hilft, alles zu verstehen

Ihre Suche auf eine bestimmte Plattform einzugrenzen, ist ein sehr guter erster Schritt. Aber es bleibt noch viel mehr zu tun. Hier kommt der Bericht „IDCMarketScape: IDC MarketScape Worldwide Customer Data Platforms Focused on Front-Office Users 2021-2022 Vendor Assessment” (IDC MarketScape: Worldwide CDP Front-Office) ins Spiel.

Mit einer strengen Bewertungsmethode, die sowohl auf quantitativen als auch auf qualitativen Kriterien basiert, bietet das Vendor-Assessment-Modell von IDC MarketScape einen Überblick über Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologie in einem bestimmten Markt. Kurz gesagt bietet IDC MarketScape einen klaren Rahmen für den Vergleich von Lösungsanbietern – und Technologiekaufenden eine 360-Grad-Bewertung der Stärken und Schwächen jedes Anbieters.

IDC MarketScape: Worldwide CDP Front-Office untersucht einen Markt, der laut IDC-Analysten „vielfältig mit funktionalen Überschneidungen und Lücken geworden ist“.

Zu diesem Zweck unterteilen die IDC-Analysten den CDP-Markt in zwei Hälften, basierend auf Lösungen, die für eine von zwei Benutzergruppen geeignet sind – „Front Office“ oder „technische Anwender:innen“. Während Anwender:innen aus jeder dieser Kategorien die meisten CDPs anwenden können, benötigen Anwender:innen ohne technische Kenntnisse (Front Office) in der Regel intuitivere Benutzeroberflächen (UIs).

Dieser spezifische Bericht konzentriert sich auf die 12 Plattformen, die ideal für Front-Office-Anwender:innen sind, die intuitive Benutzeroberflächen benötigen, wie z. B. in den Bereichen Marketing, Customer Experience (CX), Treue, Kundenservice, Kundensupport und Vertrieb. Der nächste Bericht, der wahrscheinlich im ersten Quartal dieses Jahres veröffentlicht wird, wird sich auf die 12 Plattformen konzentrieren, die besser auf technische Anwender:innen zugeschnitten sind, darunter Marketingtechnologie und -betrieb, Data Science und -analytik, IT, Datenoperationen sowie Datenschutz und Compliance.

Die Analyst:innen von IDC entschieden sich zwar dafür, die Trennung zwischen den Plattformen nach Benutzergruppen vorzunehmen, stellen aber auch fest, dass diese Trennung in gewisser Weise willkürlich ist.

Was Sie laut IDC wissen müssen, um eine CDP auszuwählen

Um die ideale CDP für Ihre individuellen geschäftlichen Anforderungen zu finden, müssen Sie Ihre geschäftlichen und technischen Anforderungen genau kennen. Glücklicherweise hilft der Bericht Ihnen auch hier und unterteilt die Bedürfnisse der Käufer:innen in:

  • Geschäftliche Kriterien:
    • Branche
    • Nutzergemeinschaften
    • Anwendungsbereiche
    • Unternehmensgröße
  • Technische Kriterien:
    • Reife und Komplexität der Infrastruktur
    • Beschleunigen und skalieren
    • Sicherheit und Compliance
    • Funktionen für die Datenverwaltung und -analyse

Der Bericht geht auf jede der oben genannten Kategorien ein (und bietet gleichzeitig zwei Tabellen im Anhang, um mehr Klarheit zu schaffen) – nur ein Beispiel für die nützlichen Informationen, die darin angeboten werden.

Die vielleicht wichtigste Information ist die Aufschlüsselung der Anbieter. Sobald Sie Ihre Anforderungen kennen, sollten Sie schließlich wissen, welcher Anbieter am besten zu ihnen passt.

Wir freuen uns, als Leader auf dem Gebiet angesehen zu werden und dass unsere Plattform laut IDC ideal für viele Unternehmen ist. Wie der Bericht sagt: „Kunden in großen Unternehmen, die globale Lösungen, Dienstleistungen und Support benötigen, sollten Sitecore als starke Wahl betrachten, insbesondere in den Bereichen Reise- und Gastgewerbe, Banken und Zahlungsanbieter, Medien und Werbung, Einzelhandel und Telekommunikation.“

Es geht um das Produkt, aber noch mehr um Ihr Team

Der letzte Aspekt des Berichts, auf den wir hinweisen möchten, ist die Zustimmung von IDC zu etwas, das wir häufig sagen.

Unter Verwendung einer klärenden Analogie zu Lebensmittelgeschäften stellt der Bericht klar, dass ein Unternehmen zwar über die innovativste verfügbare Technologie verfügen kann (oder über das fantasievollste stationäre Lebensmittelgeschäft), jedoch wenig oder überhaupt keinen ROI sehen wird, wenn die Anwender:innen (oder Mitarbeiter:innen) nicht in der Verwendung geschult sind.

Die richtige technische Lösung ist wesentlich, aber für die digitale Transformation nicht ausreichend. Um das Beste aus einer beliebigen innovativen technischen Plattform herauszuholen – von einer DXP bis zu einer CDP –, bedarf es einer durchdachten Strategie, einer fachkundigen Implementierung und einer organisatorischen Transformation.

Dies ist einer der Gründe, warum wir so engagiert und stolz auf das tiefe und breite Ökosystem von Implementierungsexperten, Lösungspartnern und Strategieberatern sind, das wir in den letzten zwei Jahrzehnten aufgebaut haben. Wie jeder weiß, der schon einmal an unserem jährlich stattfindenden Sitecore Symposium teilgenommen hat, kaufen Sie mit Sitecore nicht nur eine Lösung, sondern Sie werden zu einem Teil unserer Familie.

Im vollständigen Bericht hier erfahren Sie mehr über CDPs und welche Lösung für Ihre speziellen Anforderungen am besten geeignet ist.

David Schweer ist Vice President of Product Marketing bei Sitecore. Kontaktieren Sie ihn auf LinkedIn