Allgemein gesagt, legen Verbraucher heute genauso viel (wenn nicht sogar mehr) Wert auf ein positives Kundenerlebnis wie auf den Preis der Produkte, die sie kaufen. Angesichts dieser Realität sind wir bei Sitecore der Überzeugung, dass dies eine Chance für Marken darstellt, mutig neue Entscheidungen zu treffen. Für Wegbereiter der Transformation bedeutet dies große Schritte nach vorn bei der Verbindung von Mensch zu Mensch, der Neukundengewinnung und der Markentreue.

In der Vergangenheit haben wir bereits einige wichtige Übernahmen in Form von Boxever, Four51, und Moosend angekündigt. Heute möchte ich hier noch einmal alles zusammenfassen und die wichtigsten Fragen beantworten: Warum all diese Übernahmen?

Die Antwort lautet, dass diese Unternehmen einfach Technologien und Fachwissen repräsentieren, die Sitecore helfen werden, die Entwicklung der branchenweit ersten vollständig integrierten, durchgängigen SaaS-basierten Plattform für digitale Kundenerlebnisse (DXP) zu beschleunigen. Die Plattform ermöglicht die Umsetzung der modernen Kunst und Wissenschaft der Entwicklung von Kundenbeziehungen durch das Kundenerlebnis – ein Kundenerlebnis, bei der die Zustimmung zu Datenfreigaben am Ende gar nicht mehr so sehr das Problem ist.

Die jüngsten Übernahmen, in Verbindung mit unseren intern vorangetriebenen Innovationen, eignen sich in einzigartiger Art dazu, Sitecore bei diesem Ziel zu unterstützen. Gehen wir näher auf die einzelnen Zukäufe ein und schauen wir, wie sie in unser Portfolio passen.

Moderne digitale Erlebnisse sind viel breiter definiert und beinhalten in vielen Fällen nicht einmal mehr eine traditionelle „.com“-Website. Zwar gibt es viele Möglichkeiten, digitale Kundenerlebnisse zu schaffen, doch im Kern geht es immer um die richtigen Kundendaten. Daher sahen wir den Bedarf nach einer Lösung, die für die First-Party-Kundengewinnung und -bindung konzipiert ist und es Marken ermöglicht, Personen in der künftigen Welt ohne Cookies nahtlos zu identifizieren. Dies führte uns zu Boxever, oder dem, was wir jetzt Sitecore Customer Data Platform (CDP) nennen. Wir sind deswegen besonders von unserer CDP begeistert, weil sie viele verschiedene Bereitstellungsmodelle bietet, darunter auch die reine Verwendung als Personalisierungs-Engine. Auch wenn die Sitecore Experience Platform™ nach wie vor führend in ihrer Kategorie der Web-Personalisierung ist, sind wir überzeugt, dass Marken, die eine Omnichannel-Personalisierungsstrategie umsetzen wollen, von der Sitecore Customer Data Platform profitieren werden.

Als Nächstes möchte ich über Moosend sprechen, das sich in die Marketing-Automatisierung von Sitecore einfügt. Digitale Direktkommunikation ist keine neue Marktkategorie, doch eine Lösung, die so eng in die Touchpoints Ihres digitalen Kundenerlebnisses integriert ist, die zugleich Cloud-nativ und API-First ist, wird Teams künftig helfen, solche Daten schneller zu nutzen und Kunden auf durchdachte und anspruchsvolle Weise zu fesseln. Die wegweisenden Funktionen und Merkmale von Moosend in den Bereichen Marketing-Automatisierung und KI-gestütztes Kundenengagement werden die Fähigkeiten von Sitecore weiter optimieren, durch kanalübergreifend personalisierte Kundenerlebnisse das Kundenengagement zu steigern, Kunden zu pflegen und Kundenbeziehungen zu konvertieren. Dies ist eine großartige Lösung für alle, die verschiedene digitale Erlebnisse auf einfache Weise miteinander verbinden und Customer Journeys orchestrieren möchten.

Schließlich ist der digitale Handel seit Langem die letzte Meile des digitalen Kundenerlebnisses. Er stellt das optimale Ergebnis des Erlebnisses dar, den erfolgreichen Verkauf. Mit der jetzigen Ergänzung durch Four51, das als Sitecore® OrderCloud® in den Bereich Sitecore Commerce fällt, können wir Marken noch mehr Auswahl bieten. Besonders begeistert uns hier, dass Four51 eine API-first, headless E-Commerce-Lösung ist. Mit dieser Technologie können Unternehmen optimal zugeschnittene, ansprechende Einkaufserlebnisse entwickeln, die die Kundenzufriedenheit (ob im B2B-Modell oder im Endkundengeschäft), Markentreue und Kundenfürsprache verbessern. Die Plattform ergänzt die bei Sitecore bereits vorhandenen B2C-E-Commerce-Fähigkeiten und wird Sitecore in die Lage versetzen, in Zukunft den Markt für digitale Kundenerlebnisse zu definieren.

Diese Übernahmen und unsere jüngsten Produktankündigungen unterstreichen unseren Anspruch, in eine Produkt-Roadmap zu investieren, die schnellere Innovationen ermöglicht. Für unsere Kunden bedeuten sie ein erweitertes Angebot, geringere Anfangsinvestitionen, automatische Upgrades und eine drastisch verkürzte Time-to-Value.

Zum Abschluss möchte ich noch einmal auf einen weisen Hinweis unseres CEO Steve Tzikakis zurückkommen:

Trotz dieser spannenden Entwicklung für Sitecore und seine Kunden gilt es zu berücksichtigen, dass durch breitere Trends rund um den Datenschutz – angefangen bei neuen, weltweit geltenden Bestimmungen über die verschärften App-Einstellungen bei Apple bis hin zur Verbannung externer Cookies durch Internetbrowser – die datengetriebene Personalisierung in Ungnade zu fallen scheint. Hier zeigt sich ein Paradox der modernen Zeit: Die Verbraucher erwarten, dass sich die Marken immer intensiver um sie als einzigartige Individuen kümmern, überall ein einheitliches Erlebnis bieten und Markentreue belohnen – und doch wünschen sie sich gleichzeitig höchsten Datenschutz mit mehr Kontrolle über ihre Daten, mehr Klarheit über deren Nutzung und ein Stopp von unangenehmem Targeting und durch Algorithmen entstellte Nachrichten, wie sie höchstens ein Bot lieben kann.

Bei der Entwicklung und Konfiguration einer DXP, die auf die individuellen Bedürfnisse Ihres Unternehmens abgestimmt ist, gibt es eine große Vielzahl von Überlegungen. In diesem Sinne steht Sitecores DXP für die neueste Unternehmenssoftwarearchitektur, die sich auf die Konfiguration anstatt auf Anpassungen konzentriert und die für Ihre Marke den schnellsten und nachhaltigsten Mehrwert erzielt.

David Schweer ist Senior Director of Product Marketing bei Sitecore. Kontaktieren Sie ihn auf LinkedIn