Direkt zum Hauptinhalt

Sitecore feiert Pride!

Erfahren Sie, wie Sitecore in Zusammenarbeit mit seinen LGBTQAI+-Mitarbeiter:innen und deren Verbündeten die Inklusion während des Pride Month und während des übrigen Jahres fördert.

Uns ist bewusst, dass wir unbeabsichtigt ausgrenzend handeln, wenn wir nicht bewusst inklusiv handeln. Alles, was wir tun, und jede Entscheidung, die wir treffen, muss mit Bedacht und Absicht getan werden. Deshalb unternehmen wir bei Sitecore Schritte mit der Absicht, unsere Überzeugungen zu fördern, indem wir inklusive Programme anbieten und Mitarbeiter:innengruppen im Bereich Diversität unterstützen.

[email protected]

LGBTQAI+-Mitarbeiter:innen bei Sitecore setzen sich aktiv für die Belange der LGBTQAI+-Community innerhalb von Sitecore und auf der ganzen Welt ein. Sie fördern Programme und Richtlinien, die sicherstellen, dass Sitecore ein inklusiver Arbeitgeber und für alle offen bleibt. Wir möchten, dass sich alle Mitarbeiter:innen bei Sitecore bei der Arbeit sicher fühlen und sie für ihre jeweilige Persönlichkeit anerkannt werden.

Erfahren Sie mehr über weltweite Organisationen, die LGBTQAI+ unterstützen

Das 519

Das 519 engagiert sich für die Gesundheit, das Wohlbefinden und die vollständige Teilhabe der LGBTQAI+-Communitys. Dabei handelt es sich um eine Agentur der Stadt Toronto mit einem innovativen Modell aus Service, Räumen und Leitsätzen, die das Leben der Menschen verbessern und Inklusion, Verständnis und Respekt fördern möchte.

Human Rights Campaign

Die Human Rights Campaign strebt eine Welt an, in der jedes Mitglied der LGBTQAI+-Community die Freiheit hat, angstfrei und mit vollständiger Gleichheit vor dem Gesetz zu leben. Die Organisationen unterstützt unsere drei Millionen Mitglieder und Unterstützer:innen dabei, sich gegen Angriffe auf die am stärksten ausgegrenzten Menschen in unserer Gesellschaft zu wehren.

IHLIA

IHLIA ist eine traditionsreiche Organisation, deren Einsatz für soziale Gerechtigkeit unverzichtbar geworden ist. Es handelt sich um eine unabhängige Organisation in Amsterdam, die kontinuierlich daran beteiligt ist, Informationen über die LGBTQAI+-Community zu sammeln und zugänglich zu machen. Jede:r kann sich an IHLIA wenden, um Informationen über Schwule, Lesben, Bisexuelle und Transsexuelle sowie über ihre Geschichte, ihren Alltag und ihre Kultur zu erhalten.

Jerusalem Open House for Pride and Tolerance

Das Open House ist eine Organisation, die den sozialen Wandel vorantreiben möchte und ein multidisziplinäres Gemeinschafts-, Bildungs- und Therapiezentrum für die Community betreibt. Seit 1997 engagiert sie sich dafür, Jerusalem zu einer Stadt zu machen, in der jeder Mensch die Freiheit haben kann, er/sie selbst zu sein und sein/ihr Leben nach eigenen Vorstellungen zu führen. Angestrebt wird der Aufbau einer liberalen und pluralistischen Gesellschaft in Israel, in der die Rechte von sexuellen und geschlechtsspezifischen Minderheiten uneingeschränkt gleichgestellt sind.

Mermaids

Die Mermaids unterstützen transsexuelle, nicht-binäre und diverse Kinder und Jugendliche sowie ihre Familien und die Fachkräfte, die an ihrer Betreuung beteiligt sind. Sie bieten derzeit auch einen Webchat-Support für Schüler:innen an. Transsexuelle, nicht-binäre und diverse Kinder und Jugendliche brauchen Unterstützung und Verständnis sowie die Freiheit, ihre Geschlechtsidentität zu erforschen. Welches Ergebnis auch immer dabei herauskommt, so sind die Mermaids bestrebt, die Familien dabei zu helfen, die Herausforderungen, vor denen sie stehen, zu meistern.

Rainbow Railroad

Rainbow Railroad ist eine weltweit aktive Non-Profit-Organisation, die LGBTQAI+-Personen hilft, die aufgrund ihrer sexuellen Orientierung, Geschlechtsidentität und sexuellen Merkmale verfolgt werden. In einer Zeit, in der es mehr Migrant:innen denn je gibt, sind LGBTQAI+-Personen aufgrund von systematischer, staatlich unterstützter Homophobie und Transphobie besonders gefährdet. Mit Hilfe der Unterstützung durch Rainbow Railroad können mehr LGBTQAI+-Personen dazu in der Lage sein, ihre Leben ohne Verfolgung zu führen.

ShoutOut

ShoutOut setzt sich für eine Verbesserung der Lebensverhältnisse von LGBTQAI+-Personen ein, indem deren persönliche Geschichten verbreitet und Schüler:innen, Eltern und Erziehungsberechtigte, Lehrkräfte, Jugendbetreuer:innen und Arbeitgeber:innen über LGBTQAI+-Themen geschult werden. Seit 2012 werden in Irland Workshops zum Thema Mobbing gegen LGBTQAI+-Personen an weiterführenden Schulen durchgeführt. In den vergangenen acht Schuljahren wurden über 1.800 Workshops für Schüler:innen durchgeführt.

Terrence Higgins Trust

Der Terrence Higgins Trust ist die führende britische Hilfsorganisation, die sich für die Belange von HIV-Betroffenen sowie die Förderung der sexuellen Gesundheit einsetzt. Sie bietet landesweit den größten ehrenamtlichen Sektor für sexuelle Gesundheitsdienste an. Sie unterstützt Menschen, die mit HIV leben, und vertritt deren Interessen, indem sie hochwertige Gesundheitsdienstleistungen bereitstellt, die Stigmatisierung von HIV-Betroffenen bekämpft und daran arbeitet, die Übertragung von HIV in Großbritannien bis 2030 zu beenden.

Trevor Project

Das Trevor Project ist die weltweit größte Organisation für Selbstmordprävention und Krisenintervention für LGBTQ-Jugendliche (lesbische, schwule, bisexuelle, transsexuelle und queere Menschen). Die Suizidgefährdung in dieser Community soll aktiv durch Krisendienste, Unterstützung von Fachkollegen, Forschungsarbeiten, öffentliche Bildung und Interessenvertretung eingedämmt werden.

Warum diese Hilfsorganisationen uns am Herzen liegen

In der äußerst konservativen und konfliktreichen Stadt Jerusalem ist das Jerusalem Open House einer der wenigen sicheren Orte für queere Menschen. Ihre stolze Flagge, die mitten im turbulenten Stadtzentrum weht, steht als Zeichen für Zuspruch und Mut. Sie ist ein echtes Zeichen für Vernunft und Akzeptanz in einer sehr komplizierten Stadt. Als Mentor einer dortigen Jugendgruppe lernte ich sowohl palästinensische Kinder aus dem (besetzten) Ostteil der Stadt als auch jüdische Kinder, die alle Trans-Kinder mit komplizierten Familiendynamiken waren. Der Pride-Marsch in Jerusalem ist immer eine Quelle von Streit und manchmal extremer Gewalt. Es ist wirklich ein besonderer und wichtiger Ort.

Maya Naveh

Sr. Technical/Programmer Writer, Sitecore

Mermaids sind für mich eine wichtige Hilfsorganisation, da die Rechte von Trans-Menschen in aller Welt stark gefährdet sind. Auch in Großbritannien sorgt die gefährliche Rhetorik von Prominenten, Presse und Politiker:innen für ein feindliches Umfeld für transsexuelle und diverse junge Menschen. Während sich die Rechte von Schwulen, Lesben und Bisexuellen im Laufe meines Lebens verbessert haben, gilt dies leider nicht für die Rechte für Trans-Menschen. Es ist an der Zeit, dass die LGBTQAI+-Community den Kampf für Rechte, Anerkennung und Diskriminierungsfreiheit für unsere transsexuellen und genderdiversen Geschwister verstärkt. Insbesondere müssen transsexuelle Jugendliche in einer Zeit unterstützt werden, in der sie und ihre Eltern in den Medien angegriffen und verunglimpft werden und ihre Identitäten in Frage gestellt, abgelehnt und ausgelöscht werden.

Lauren Bishop Vranch

Account Based Marketing Director, Sitecore

Wir haben das Privileg, in einem Land zu leben, in dem die LGBTQAI+-Community weithin akzeptiert ist. Die Hilfsorganisation Rainbow Road hilft Menschen, die sich in gefährdeten und manchmal lebensbedrohlichen Situationen befinden.

Michael Martell

Partner Communications Manager, Sitecore

ShoutOut konzentriert sich auf die Bekämpfung von Homophobie in der Sekundarstufe (12–18 Jahre) in Irland. Die Organisation wurde nach dem Prinzip gegründet, dass sich Schüler:innen der Sekundarstufe leichter mit ehrenamtlichen Moderator:innen identifizieren können. Bei ihnen handelt es sich in erster Linie um Studierende, die selber erst wenige Jahre außerhalb der Schule sind. Ich war einer dieser Freiwilligen zu einer Zeit, als sich die Wahrnehmung von queeren Menschen in irischen Schulen schnell zum Besseren änderte. ShoutOut war und ist ein wichtiger Faktor bei diesem positiven Wandel.

Conor O’Shea

Solutions Architect, Sitecore

Ich bin in einer Familie aufgewachsen, in der immer ein liebevoller Umgang gepflegt wurde, unabhängig von der jeweiligen sexuellen Orientierung und Identifikation. Doch ich weiß auch, dass nicht alle so viel Glück haben. Das Trevor Project war schon immer eine ausgezeichnete Anlaufstelle für gefährdete und hilfsbedürftige Menschen.

Allie Wadford

Sr. Graphic Designer, Sitecore

Beteiligen Sie sich am Gespräch mit #OneSitecore