Von Luke Stamper, Marketing & Sales Executive, Mando Agency

Die Wissenschaft ist sich einig  – als Mensch fühlen wir erst und denken dann

Partner Perspectives

Versuchen Sie, jemanden von seiner Verpflichtung gegenüber anderen zu überzeugen? Sie könnten ein rationales Argument vorbringen, indem Sie zum Beispiel mit Hilfe der Tugendethik von Aristoteles erklären, wie sich unser Umgang mit anderen nicht nur auf sie, sondern auch auf unser eigenes Glück auswirkt. Oder Sie könnten sie sich Les Misérables ansehen. Was würde Ihrer Meinung eher zum Erfolg führen? (Und darüber hinaus mehr Spaß machen!)

Wir alle kennen die Macht von Geschichten. Sie sind der Grundstein unserer Identität - „Ich komme aus dieser Familie, bin hier aufgewachsen, habe diese Dinge erlebt usw.“ Sie verbinden wir uns mit anderen. Und mit ihrer Hilfe schaffen und erleben wir einen tieferen Sinn.

Gute Geschichten erzählen, um Gutes zu tun

Als eingetragene Wohltätigkeitsorganisation mit über 15.000 Freiwilligen und 3.500 Mitarbeitenden hat das Britische Rote Kreuz Millionen von Menschen im Vereinigten Königreich und auf der ganzen Welt geholfen, die Unterstützung zu erhalten, die sie im Krisenfall brauchen. Ganz gleich, ob es darum geht, zu inspirieren oder Freiwillige und Spender zu ermuntern – eine ihrer wertvollsten Währungen sind Geschichten. Es geht darum, wie sie die Bedürfnisse der Community, ihre Reaktionen und die Einladung, sich ihnen anzuschließen, kommunizieren.

Es gab jedoch ein Problem. Ihre Storytelling-Plattform war nicht gut in ihre Website integriert. Das hat dazu geführt, dass die Customer Journey zur und von der Plattform alles andere als nahtlos verlief, was ein unzusammenhängendes Erlebnis für jeden Besucher zur Folge hatte. Es war Zeit für eine Veränderung. Mit Unterstützung der Agentur Mando, einem Sitecore Solution Silver Partner, führte das Unternehmen „Stories“ ein, einen neuen modularen Teil seiner Website, der mit Sitecore entwickelt wurde.

Sinnvolle Zusammenhänge erstellen, um Wirkung zu erzielen

Das Stories-Projekt ist die neue Blog-Lösung des Britischen Roten Kreuzes. Aber für das Britische Rote Kreuz ist es mehr als nur ein Blog. Im Frontend ist es eine ansprechende Plattform für Besucher – etwas, das ihre Online-Präsenz dringend braucht. Im Backend stellt es dem Unternehmen ein neues Content-Modell und eine neue Strategie zur Verfügung, die es ihm ermöglichen, einfach und agil Content zu erstellen, der die Öffentlichkeit anspricht.

Wiederverwendbare Module gestalten die Pflege der Stories-Homepage und der Kategorieseiten wesentlich effizienter. Das Content-Team der Website kann Stories jetzt ganz einfach mit Inhalten aktualisieren, die Benutzer im jeweiligen Moment ansprechen. Die Module haben außerdem Kampagnen unterstützt, die das Engagement verbessern und das Verständnis für die Arbeit der Wohltätigkeitsorganisation vertiefen. Kurz gesagt, die neue Plattform hat sinnvollere und wirkungsvollere Engagements hervorgebracht, was genau der Rolle entspricht, die die Digitalisierung in unserer neuen Normalität spielen sollte.

Während des Ausbruchs von Covid-19 wird die Stories-Plattform um Beispiel verwendet, um Herausforderungen im Zusammenhang mit Einsamkeit zu bewältigen. Stories hat es dem britischen Roten Kreuz ermöglicht, Artikel zu veröffentlichen, die zeigen, wie ganz einfache freundliche Handlungen, wie das Telefonieren mit einem einsamen Nachbarn, das Leben eines Menschen massiv verändern können. Die Stories-Plattform wird auch genutzt, um über ihre Aktivitäten in Zusammenhang mit dem Wiederaufbau nach einer massiven Explosion in der libanesischen Hauptstadt Beirut zu informieren.

Sowohl Pragmatismus als auch menschliche Komponente führen zum Erfolg

Wir hatten festgestellt, dass der Online-Auftritt des Britischen Roten Kreuzes nicht so fesselnd war, wie er hätte sein können. Der Grund? Ihre Website ist stark aufgabenbezogen und serviceorientiert. Das ist essentiell. Es stellt sicher, dass die Menschen die notwendige Hilfe erhalten, wenn sie sie am meisten brauchen.

Dieser pragmatische Ansatz ist zwar wesentlich, hat jedoch Barrieren zwischen der Marke des britischen Roten Kreuzes und dem Engagement seiner User geschaffen.

Die Stories-Lösung hat dem britischen Roten Kreuz geholfen, diese Lücke zu schließen. Sie ermöglicht ihnen, den Pragmatismus ihrer Website aufrechtzuerhalten und durch Storytelling ein menschliches Element hinzuzufügem, während sie gleichzeitig Inhalte bereitstellt, um auf die Bedürfnisse der Benutzer zu reagieren und zu Aktionen wie Spenden oder der Registrierung von Freiwilligen auffordert.

Das Stories-Modul ist erst seit vier Monaten live, aber Leistungsdaten deuten darauf hin, dass Benutzer:innen dort mehr Zeit verbringen als auf der Website des britischen Roten Kreuzes, mehr Seiten pro Sitzung besuchen und häufiger zur Website zurückkehren.

Insbesondere was die Leistung der Kanäle angeht, hat das Britische Rote Kreuz festgestellt, dass die organische Suche nach wie vor ihre Hauptquelle ist. Seit dem Start hat Stories über 10 000 Besucher angelockt, Tendenz steigend. Und angesichts der Benutzerfreundlichkeit der Plattform wird sie es den Teams ermöglichen, agil auf aktuelle Suchen zu reagieren, ihre SEO zu optimieren, ihren organischen Traffic zu steigern und hoffentlich die Beteiligung zu erhöhen.

Wenn es darum geht, sinnvolle Kundenerlebnisse zu schaffen, sind Storytelling und Empathie unerlässlich. Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie mit dem Herzen ein besseres Kundenerlebnis schaffen.

Luke Stamper ist Marketing & Sales Executive bei Mando Agency. Sie finden sein Profil auf LinkedIn.