Sie erfasst Daten. Sie bereinigt Daten. Sie führt Daten zusammen, um eine ganzheitliche Sicht auf den Kunden zu schaffen. Aber damit enden die Talente einer Kundendaten-Plattform noch nicht. Von der Schaffung von Markentreue und Vertrauen bis zur Steigerung des Umsatzes – die Vorteile der Kundendaten-Plattform (CDP), einer Weiterentwicklung des Customer-Relationship-Managements (CRM), für Unternehmen sind äußerst vielfältig. Hier erfahren Sie mehr über 7 Arten und Weisen, wie eine Kundendaten-Plattform Ihrem Unternehmen hilft, um herausragende Kundenerlebnisse zu schaffen und die Personalisierung in großem Umfang voranzutreiben.

1. Beseitigung von Datensilos

Hier kommt die Kundendaten-Plattform voll zum Tragen. Durch das Aufbrechen von Datensilos ermöglicht die CDP eine ausgezeichnete Datenverwaltung und verwandelt sonst zufällige, fragmentierte Sammlungen von Namen, E-Mail-Adressen und Daten zur Einkaufshistorie in wertvolle, umsetzbare Daten, die dynamisch in Echtzeit aktualisiert werden.

Doppelprofile, die Relevanz und Analysen beeinträchtigen, werden entfernt, sodass die Kundendaten-Plattform eine 360-Grad-Sicht auf die Kund:innen erstellen und genaue Metriken analysieren, segmentieren und Entscheidungen treffen kann, um die Arten von personalisierten Kundenerlebnissen bereitzustellen, die aus Kund:innen Markenbotschafter:innen machen.

2. Nutzung von KI-gestützter Personalisierung

KI-gestützte Kundendaten-Plattformen nutzen historische Daten und Echtzeitdaten und bieten Marketern alle Einblicke, die sie benötigen, um Entscheidungen für eine punktgenaue personalisierte Kundenansprache zu treffen.

KI-gestützte Personalisierung ist ein wertvolles Marketing-Tool für zahlreiche Anwendungsfälle. Während Marken KI nutzen können, um Möglichkeiten zum Upselling von Produkten und Services an relevante Kund:innen zu identifizieren, können sie auch Prognosen für Kund:innen erhalten, bei denen eine Konversion unwahrscheinlich ist.

Das Ausschließen uninteressierter oder ungeeigneter Kund:innen von Kampagnen, um sich auf höherwertige Kund:innen zu konzentrieren, spart Zeit und Ressourcen und verhindert, dass diese Kund:innen irrelevante Nachrichten erhalten, die zur Abwanderung beitragen.

3. Gewährleistung von Datenschutz und Privatsphäre

Die Kund:innen entscheiden sich dafür, ihre First-Party-Daten im Austausch für personalisiertere digitale Kundenerlebnisse bereitzustellen, aber sie möchten auch, dass ihre Daten sicher sind. Angesichts der anhaltenden Bedrohung durch Datenschutzverletzungen und der Durchsetzung der DSGVO und des CCPA war der Aufbau und die Aufrechterhaltung des Nutzervertrauens für Marken noch nie so wichtig.

Mit einer Kundendaten-Plattform können Marken bestehende und neue Datenschutzgesetze einhalten, indem sie Einblicke über Kund:innen zentralisieren. Dabei werden Datenquellen zusammengeführt, vollständige und aktuelle Kundenprofile erstellt und diese Profile in Echtzeit verfügbar gemacht. Dieser zentralisierte, kundenorientierte Ansatz schützt Sie und Ihre Kund:innen nicht nur bei der Datenerhebung, sondern bedeutet auch, dass Sie bei Bedarf und auf Anfrage schnell und einfach eine Datenprüfung durchführen können.

4. Aufbau von Omnichannel-Erlebnissen

Die Fähigkeit zur Bereitstellung von außergewöhnlichen Kundenerlebnissen verlangt ein gründliches Verständnis der Online- und Offline-Interaktionen mit den Kund:innen. Eine Kundendatenmanagement-Plattform gibt Marken ein tiefreichendes Verständnis ihrer Kund:innen, indem sie Daten aus Online- und Offline-Quellen aufnimmt und sie zu einer einzelnen Ansicht der Kundendaten zusammenführt.

Mithilfe von maschinellem Lernen und KI ermöglicht die CDP eine datengestützte Kundensegmentierung durch Kriterien wie Demografie, geografischer Standort und Verhalten. Auf dieser Grundlage aktiviert sie dann relevante Kampagnen über verschiedene Kanäle, darunter Mobilgeräte, E-Mails, Webinare und soziale Netzwerke. Da sich die Kanalpräferenzen der Kund:innen im Laufe der Zeit verändern, kann sich die Kundendaten-Plattform an diese Änderungen anpassen und intuitiv reagieren.

5. Steigerung der betrieblichen Effizienz

Durch nahtlose Integrationen mit bestehenden Technologie Stacks wie DMP oder Marketing-Automatisierungstools kann eine CDP die Einrichtungskosten erheblich senken, Stunden an Engineering-Arbeit einsparen und zudem die Abhängigkeit von IT-Ressourcen abbauen. Durch die Demokratisierung von Kundendaten können sich Marketingteams auf die Erstellung von Kampagnen und weiter verbesserten Kundenerlebnissen konzentrieren, während sich die IT-Teams mit der Verfolgung, Erstellung und Optimierung neuer Data-Science-Modelle beschäftigen können.

6. Verbesserung des Customer Lifetime Value

Der Customer Lifetime Value (CLV) stellt den Gesamtwert einer Kundin oder eines Kunden in ihrer/seiner gesamten Beziehung zu einer Marke dar. Angesichts der Tatsache, dass die Gewinnung neuer Kund:innen signifikant mehr kostet als die Bindung bestehender Kund:innen, ist es für Unternehmen sinnvoll, sich um die Kund:innen zu kümmern, die sie bereits konvertiert haben, indem sie ansprechende digitale Marketing-Erlebnisse bereitstellen, die die Markentreue fördern.

Mithilfe von prädiktiven Erkenntnissen gibt eine CDP Marken die Möglichkeit, hochwertige Kund:innen zu identifizieren und ihnen äußerst relevante, personalisierte Kundenerlebnisse zu bieten – Erlebnisse von der Art und Weise, mit der sich Ihre Marke von der Konkurrenz abhebt und Kundentreue, Kundenbindung und letztlich den CLV steigert.

7. Steigerung des Umsatzes

Eine Kundendaten-Plattform ist einer der stärksten Umsatzbringer des Martech Stacks, von der Verbesserung der Kundengewinnung bis zur Bereitstellung personalisierter Omnichannel-Erlebnisse, die die Kundenbindung fördern. Zum Beispiel ist die Rentabilität von wiederkehrenden Kund:innen im vergangenen Jahrzehnt um 36 % gestiegen. Eine CDP befähigt Marken dazu, First-Party-Daten zu erheben, die für gezieltes Marketing genutzt werden können, um wiederkehrende Kund:innen mit Hilfe des gesamten digitalen Kundenerlebnisses zu gewinnen.

Sitecore Customer Data Platform

Sitecore CDP ist eine fortschrittliche Kundendaten-Plattform, die Konversionsraten, Umsatz, Markentreue und Kundenbindung steigert, indem Datensilos beseitigt und Echtzeit- und historische Daten aus allen Online- und Offline-Kanälen zusammengeführt werden, um eine ganzheitliche Sicht auf die Kund:innen zu schaffen.

Der sichere Privacy-by-Design-Ansatz der Plattform schafft Vertrauen in die Datenerfassung, während Sie mit Hilfe der Echtzeit-Segmentierung Marketingkampagnen mit Live-Zielgruppen durchführen können, die das Verhalten der Kund:innen an allen Touchpoints verfolgen, das Content-Management optimieren und die Ausgaben für Werbung durch präzises Retargeting reduzieren.

Erfahren Sie mehr darüber, wie Sie Ihre Marketingarbeit mit Sitecore CDP transformieren können, oder lesen Sie unseren Leitfaden zur Auswahl einer Kundendaten-Plattform.

Fiona Hilliard ist Content Marketing Manager bei Sitecore. Vernetzen Sie sich mit ihr auf LinkedIn