Direkt zum Hauptinhalt

Globale Content Operations

Planen, erstellen, verwalten, veröffentlichen und analysieren Sie digitale Assets und Content-Typen abteilungsübergreifend für eine schnellere Time-to-Market.

Asset-Management von der Erstellung bis zum Archiv

Globale Content Operations sind entscheidend für die strategische Planung, Content-Erstellung, das Asset-Management und für die Steuerung und Messung des Asset-Erfolgs. Content Operations ermöglichen die abteilungsübergreifende Branding-Arbeit, eine wirkungsvolle und umsetzbare Content-Strategie und eine sinnvolle Ansprache der Zielgruppe – vom Moment der Erstellung bis zur Archivierung von Content.

Four individual images of people working on laptops or tablets

Beschleunigen Sie den Wert in allen Content Operations

Konversion steigern

Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass 8 von 10 Verbraucher:innen es als wirkungsvoll erachten, wenn Marken Empathie zeigen, kenntnisreiche Empfehlungen geben, ihre Werte durch Handlungen zeigen und sich an bereits ergriffene Handlungen erinnern. Durch eine ganzheitliche Sicht auf den Content-Lebenszyklus und den Content-Prozess ermöglichen globale Content Operations es den Content-Ersteller:innen, Content zu erstellen, der für die Zielgruppe außergewöhnlich relevant ist, die Kundenbindung und Konversionsraten erhöht und gleichzeitig das Kundenerlebnis verbessert.

Two hands holding a phone that has a picture of a black sofa on the screen

Maximale Auffindbarkeit

Durch die Ausnutzung von SEO, Analysen und Content-Management-Systemen (CMS) schaffen globale Content Operations einen Rahmen innerhalb des Content-Lebenszyklus, um die Möglichkeiten der Besucher:innen zu erhöhen, hochwertige Assets auf vielen Kanäle hinweg zu finden. Gleichzeitig werden Daten und andere Metriken verwendet, um einen zielgerichteten, besseren Content zu erstellen, um spezifische Fragen zu beantworten und Kund:innen auf dem Weg zur Konversion zu unterstützen.

Bearded man in an orange sweater smiling as he uses a tablet

Kürzere Time-to-Market

Von globalen Content Operations profitieren die direkt am Content-Erstellungsprozess Beteiligten. Rollen und Verantwortlichkeiten sind klar definiert und die Teams werden befähigt, Arbeitsabläufe zu rationalisieren, die Einhaltung von Markenstandards zu verbessern und gleichzeitig das Risiko von Missverständnissen und Doppelarbeit zu reduzieren. Verbunden mit einer Investition in neue Technologie ermöglichen diese Vorteile eine schnellere Time-to-Market von großartigem Content und steigern den ROI aus den Content-Initiativen im gesamten Unternehmen.

Woman at a computer, two men having a conversation

Konversion steigern

Unsere Untersuchungen haben gezeigt, dass 8 von 10 Verbraucher:innen es als wirkungsvoll erachten, wenn Marken Empathie zeigen, kenntnisreiche Empfehlungen geben, ihre Werte durch Handlungen zeigen und sich an bereits ergriffene Handlungen erinnern. Durch eine ganzheitliche Sicht auf den Content-Lebenszyklus und den Content-Prozess ermöglichen globale Content Operations es den Content-Ersteller:innen, Content zu erstellen, der für die Zielgruppe außergewöhnlich relevant ist, die Kundenbindung und Konversionsraten erhöht und gleichzeitig das Kundenerlebnis verbessert.

Two hands holding a phone that has a picture of a black sofa on the screen

Maximale Auffindbarkeit

Durch die Ausnutzung von SEO, Analysen und Content-Management-Systemen (CMS) schaffen globale Content Operations einen Rahmen innerhalb des Content-Lebenszyklus, um die Möglichkeiten der Besucher:innen zu erhöhen, hochwertige Assets auf vielen Kanäle hinweg zu finden. Gleichzeitig werden Daten und andere Metriken verwendet, um einen zielgerichteten, besseren Content zu erstellen, um spezifische Fragen zu beantworten und Kund:innen auf dem Weg zur Konversion zu unterstützen.

Bearded man in an orange sweater smiling as he uses a tablet

Kürzere Time-to-Market

Von globalen Content Operations profitieren die direkt am Content-Erstellungsprozess Beteiligten. Rollen und Verantwortlichkeiten sind klar definiert und die Teams werden befähigt, Arbeitsabläufe zu rationalisieren, die Einhaltung von Markenstandards zu verbessern und gleichzeitig das Risiko von Missverständnissen und Doppelarbeit zu reduzieren. Verbunden mit einer Investition in neue Technologie ermöglichen diese Vorteile eine schnellere Time-to-Market von großartigem Content und steigern den ROI aus den Content-Initiativen im gesamten Unternehmen.

Woman at a computer, two men having a conversation

Erleben Sie die Vorteile

98%

der Marketer priorisieren eine schnellere Time-to-Market und die Bereitstellung von Content-Erlebnissen auf allen Plattformen.

84%

der Marketer planen, Kosten und Ineffizienzen zu reduzieren, indem sie Content auf eigenen Kanälen wiederverwenden.

70%

der Verbraucher:innen wünschen sich, dass sie die Marken auf persönlicherer Ebene ansprechen.

Nicht nur zentralisieren, sondern strategisch denken.

Vereinigen, verbreiten und organisieren Sie mit einer automatisierten Digital-Asset-Management (DAM)-Lösung alle digitalen Assets und stellen Sie sie an beliebigen Touchpoints der Kund:innen bereit.

Häufig gestellte Fragen

  • Was sind globale Content Operations?

    Globale Content Operations sind der strategische Ansatz zur Erstellung, Verwaltung und Verteilung relevanter, werthaltiger, hochwertiger Inhalte an eine weltweite Zielgruppe. Er umfasst auch die Aktivitäten, Prozesse, Tools und Technologien, die erforderlich sind, um den Content-Bedarf und die Content-Assets einer Marke effektiv zu verwalten. Content Operations interagieren mit Projektmanagement, Content-Produktion, Content-Marketing und Marketingstrategie und beziehen Elemente der Content-Steuerung, Content-Performance und Optimierung ein.

  • Was ist der Unterschied zwischen Content Operations und Content-Strategie?

    Content Operations ist die Ausführung und Implementierung einer Content-Strategie. Content-Strategie ist die Karte und die Idee und Content Operations sind die Tools und tiefreichenden, reproduzierbaren Prozesse, die Sie und Ihr Content-Team auf den richtigen Weg bringen.

  • Wie sind Content Operations aufgebaut?

    Traditionell werden drei Säulen verwendet, um erfolgreiche Content Operations zu strukturieren: Menschen, Prozesse und Technologie. Alle drei sind erforderlich, um ein globales Content Operations Framework zu implementieren.

    • Menschen: Diese Säule enthält nicht nur die Rollen und Zuständigkeiten bei den Content-Prozessen, sondern auch die Unternehmenskultur bei Content. Dies umfasst in der Regel Funktionen wie die Content Operations Manager, das Content Operations Team, Content Strategists, Content-Autor:innen und andere Stakeholder wie das Marketingteam.
    • Prozess: Diese Säule umfasst die Content Supply Chain, Formate, den Redaktionskalender, Styleguides und Workflows sowie ein Steuerungsmodell und Vorlagen.
    • Technologie: Umfasst Digital-Asset-Management-Tools, Content-Operations-Plattformen und das CRM sowie Übersetzungssoftware, Automatisierung, Integrationen und KI-Funktionen wie ChatGPT und OpenAI.